Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Laktanz († nach 317) - Von den Todesarten der Verfolger (De mortibus persecutorum)

35. Tod des Galerius, 311.

Dieses Edikt1 wurde zu Nikomedien angeschlagen am dreißigsten April, unter dem achten Konsulate des Galerius und dem zweiten des Maximin. Jetzt öffneten sich die Kerker, und auch du, teuerster Donatus, bist mit den übrigen Bekennern aus dem Gewahrsam entlassen worden, nachdem dir der Kerker sechs Jahre lang zur Wohnstätte gedient hatte. Doch erlangte Galerius durch diese Tat nicht Verzeihung von Gott für seine Schuld. Wenige Tage nachher empfahl er dem Licinius Gemahlin und Sohn und vertraute sie seinem [S. 45] Schutze an. Dann wurde er, während ihm bereits die Glieder am ganzen Leibe zerfielen, in schauerlicher Verwesung dahingerafft. Das wurde zu Nikomedien um Mitte Mai bekannt, während für den kommenden ersten März das Regierungsfest bevorstand.

1: Das Edikt war im Namen der Kaiser Galerius, Licinius und Konstantin, nicht aber Maximins erlassen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Übersicht zu "Von den Todesarten der Verfolger"
Allgemeine Einleitung

Navigation
. . Mehr
. . 27. Zug des Galerius ...
. . 28. Vertreibung Maximians ...
. . 29. Erhebung des Licinius ...
. . 30. Tod Maximians, 310.
. . 31. Vorbereitungen ...
. . 32. Aufhebung des Name...
. . 33. Erkrankung des ...
. . 34. „Das Toleranzedikt ...
. . 35. Tod des Galerius, ...
. . 36. Besitznahme Nikome...
. . 37. Verschwendung Maxi...
. . 38. Ausschweifung Maxi...
. . 39. Valerias Verweigerung ...
. . 40. Verurteilung der ...
. . 41. Vergebliche Bitten ...
. . 42. Diokletians Tod, ...
. . 43. Bündnis zwischen ...
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger