Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Innocentius, Papa 402-417 - Briefe
Briefe

5. Brief des P. Innocentius an Bischof Theophilus v. Alexandrien v. J. 40

V. Brief des Papstes Innocentius I. an Theophilus, Bischof der alexandrinischen Kirche.1
Einleitung und Inhalt.

Veranlassung und Zeit dieses Schreibens gibt Palladius, dem allein wir dasselbe verdanken, also an: „Wenige Tage, nachdem Innocentius von Theophilus durch einen Lector von Alexandrien ein Schreiben erhalten und Diesem Antwort zugeschickt hatte, kamen abermals in Theophilus Namen sein Priester Petrus und Martyrius, Diakon der Kirche, von Constantinopel nach Rom und überbrachten ein anderes Schreiben des Theophilus mit gewissen Akten, in welchen Johannes von 36 Bischöfen, darunter 29 ägyptischen, 7 von anderen Gegenden, verurtheilt erschien." Nach deren Durchlesung fand Innocentius, wie Palladius bezeugt, daß die Anklagen nicht schwer, Johannes nicht zugegen gewesen und abwesend getadelt wurde. Der Papst sandte hierauf die zwei neuen Legaten an Theophilus mit diesem zweiten Briefe zurück. Derselbe ist demnach nicht lange nach dem vorhergehenden vierten abgefaßt. Der Papst erklärt in ihm zu wiederholtem Male, daß er die Gemeinschaft mit Chrysostomus nicht lösen könne; vertraue Theophilus auf die Gerechtigkeit seiner Sache, so möge er zu einem gesetzmäßig berufenen Concile erscheinen. [S. 51]

1: Coustant p. 787, Mansi III. 1096,

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
Briefe
. Vorwort Innocentius ...
. 1. Brief des P. Innoce...
. 2. Brief des P. Innoce...
. 3. Brief des P. Innoce...
. 4. Brief des Johannes ...
. 5. Brief des P. Innoce...
. . V. Brief des Papstes ...
. . Text
. 6. Brief des P. Innoce...
. 7. Brief des P. Innoce...
. 6. Brief des Kaisers ...
. 9. Brief des Kaisers ...
. 10. Brief des P. Innoc...
. 11. Brief des Johannes ...
. 12. Brief des P. Innoc...
. 13. Brief des P. Innoc...
. Mehr
Unechte Schreiben
Verlorengegangene Schr...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger