Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Schmitz, Matthias, Vorwort. In: Ausgewählte Schriften des heiligen Chrysostomus, Patriarch von Konstantinopel. Übersetzt von Dr. Matthias Schmitz. (Bibliothek der Kirchenväter, 1 Serie, Band 13), Kempten 1879.
Vorwort

Vorbemerkung

Auf die herrlichen „Säulenhomilien“ lassen wir zunächst die vorzüglichsten Reden (Homilien) des Heiligen über verschiedene Gegenstände folgen. Mögen sie in Beziehung auf einheitliche Anlage und Gliederung sowie in Beziehung auf ebenmäßige Durchführung zu wünschen übrig lassen, gleichwohl erscheint uns in diesen Reden Chrysostomus als hoch erhaben über die meisten modernen Kanzelredner, und zwar durch seinen glühenden Eifer für Gottes Ehre, durch seine überströmende Liebe für die Zuhörer, deren Seelenheil ihm über Alles geht, durch Feuer und Kraft wie durch Zartheit und Milde in der Darstellung, ganz besonders aber durch seinen seinen psychologischen Takt und seine edle Popularität. Durch wiederholtes aufmerksames Lesen dieser Reden und der Säulenhomilien des heiligen Chrysostomus gewinnt der Seelsorger mehr an ächter, sachlicher homiletischer Bildung als durch die Lektüre einer Menge moderner Predigten.

Bezüglich der Textausgabe (wir legten die der Mauriner zu Grunde) und der deutschen Übersetzungen verweisen wir auf das I. Bändchen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Einleitung zu:
Reden (Chrysostomus († 407))

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger