Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Pachomius († 346/7) - Leben des heiligen Pachomius (Vita Pachomii)

Kap. 20. Gründung eines zweiten Klosters in Pibu.

Da er nun wieder sah, daß sich die Brüder nach der Vorsehung Gottes vermehren würden und das Kloster keinen Platz mehr bieten werde, führte er einige von ihnen in ein anderes Dorf, namens Pibu.1 Er [S. 843] erbaute auch hier ein Kloster und setzte in ihm einen Verwalter ein, um für die Bedürfnisse der Brüder zu sorgen. Er schrieb auch Regeln für sie nieder, er gab ihnen als Unterpfand das Gebet und die eindringlichsten geistlichen Ermahnungen, er ermunterte sie sorgfältig, es möge ja keiner von ihnen in Wort oder Tat den Nächsten schädigen, sondern jeder nach der Bestimmung der Askese sich einordnen. Denn bei Gott und den Menschen stehen Ordnung und Zucht in hohen Ehren.

1: Der Name Pibutis in Ägypten ist überliefert. Der Ort wird in der Thebais zu suchen sein.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Leben des heiligen Pachomius
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . Kap. 12. Die Schwester ...
. . Kap. 13. Theodorus ...
. . Kap. 14. Zurechtweisung ...
. . Kap. 15. Die Beziehungen ...
. . Kap. 16. Pachomius ...
. . Kap. 17. Heilung von ...
. . Kap. 18. Des Theodorus ...
. . Kap. 19. Des Pachomius ...
. . Kap. 20. Gründung ...
. . Kap. 21. Angliederung ...
. . Kap. 22. Der Asket ...
. . Kap. 23. Pachomius ...
. . Kap. 24. Pachomius ...
. . Kap. 25. Pachomius ...
. . Kap. 26. Die Ausdauer ...
. . Kap. 27. Das verständige ...
. . Kap. 28. Anläßlich ...
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger