Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Zosimos (um 500) - Neue Geschichte (Historia nea)
Zweites Buch

Acht und zwanzigstes Kapitel.

1. Licinius, welcher von Konstantinus auch in Nikomedien belagert wurde, verlor alle Hoffnung, weil er seine Kriegsmacht, eine Schlacht zu wagen, zu schwach wußte. Deswegen begab er sich zu Konstantinus, als Bittender, legte den Purpur vor ihm nieder, nannte ihn laut seinen Kaiser und Herrn, und bat wegen des Geschehenen, um Verzeihung. 2. Denn er hoffte zuversichtlich, sein Leben zu retten, weil seine Gattin darüber eidliche Zusicherung von Konstantinus erhalten hatte. 3. Konstantinus übergab den Martinianus seinen Trabanten zur Hinrichtung; den Licinius hingegen sandte er nach Thessalonich, um dort [S. 168] sein Leben in Sicherheit zu beschließen. Aber nicht lange hernach brach er, nach seiner gewöhnlichen Weise, den Eid, und ließ denselben erdrosseln.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorrede zum zweiten Band
Ueber Zosimus und dessen Glaubwürdigkeit
Ueber Zosimos (Historische Briefe von G. B. (von) Schirach. Zweiter Brief. Halle, 1770.8, S. 10 folgg.)
Bilder Vorlage

Navigation
. Erstes Buch
. Zweites Buch
. . Mehr
. . Zwanzigstes Kapitel.
. . Ein und zwanzigstes ...
. . Zwei und zwanzigstes ...
. . Drei und zwanzigstes ...
. . Vier und zwanzigstes ...
. . Fünf und zwanzigstes ...
. . Sechs und zwanzigstes ...
. . Sieben und zwanzigstes ...
. . Acht und zwanzigstes ...
. . Neun und zwanzigstes ...
. . Dreißigstes Kapitel.
. . Ein und dreißigstes ...
. . Zwei und dreißigstes ...
. . Drei und dreißigstes ...
. . Vier und dreißigstes ...
. . Fünf und dreißigstes ...
. . Sechs und dreißigstes ...
. . Mehr
. Drittes Buch
. Viertes Buch
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger