Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Zosimos (um 500) - Neue Geschichte (Historia nea)
Zweites Buch

Neuntes Kapitel.

[Gallerius u. Konstantinus J. 306.] 1. Zufälligerweise starb Kaiser Konstantius zu dieser Zeit. Die Prätorianer, die von dessen rechtmäßigen Söhnen keinen des Purpurs würdig achteten, den [S. 137] Konstantinus hingegen dazu tauglich fanden,1 und zugleich auf große Geschenke sich Hoffnung machten, verliehen ihm die Würde eines Cäsars. 2. Als man nun in Rom, der Gewohnheit gemäß, sein Bildniß aufstellte, fand es Maxentius, Sohn des Maximianus Herkulius, unerträglich, daß Konstantinus, der Sohn einer Mutter von niedriger Abkunft, seinen Zweck erreichen, er hingegen, der Sohn eines so großen Kaisers, von den Seinigen verachtet bleiben, und andern die väterliche Herrschaft überlassen sollte. 3. Er gesellte sich also zur Unterstützung in seinem Beginnen, die Kriegsobersten Marcellianus und Marcellus, und den Lucianus zu, welcher das, vom Staate dem Römischen Volke bestimmte, Schweinefleisch austheilte; 4. außerdem noch die Leibwache, welche man Prätorianer nennt. Diese erhoben ihn auf den Kaiserthron, und erhielten die Verheißung großer Geschenke. 5. Doch räumten sie vor der Ausführung ihrer Absicht zuerst den Abellius aus dem Wege, [S. 138] der die Stelle eines Stadtpräfekts versahe, und ihrem Beginnen zuwider schien.

1: Konstantius hatte dem Heere seinen Sohn zum Nachfolger empfohlen; ja nach einer andern Erzählung eines Ungenannten in dem Chron. Bianconi S. 117. (angef. in Reitemeiers Anmerkungen) hatte er den Konstantin zum Nachfolger ernannt und ihm die Herrschaft wirklich übergeben. Gallerius erkannte zwar die Ernennung des Kriegsstandes nicht an und gestattete demselben blos den Titel als Cäsar; allein auf Maximianus Herkulius Anrathen legte sich Konstantin selbst den Namen Augustus bei.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorrede zum zweiten Band
Ueber Zosimus und dessen Glaubwürdigkeit
Ueber Zosimos (Historische Briefe von G. B. (von) Schirach. Zweiter Brief. Halle, 1770.8, S. 10 folgg.)
Bilder Vorlage

Navigation
. Erstes Buch
. Zweites Buch
. . Mehr
. . Erstes Kapitel.
. . Zweites Kapitel.
. . Drittes Kapitel.
. . Viertes Kapitel.
. . Fünftes Kapitel.
. . Sechstes Kapitel.
. . Siebentes Kapitel.
. . Achtes Kapitel.
. . Neuntes Kapitel.
. . Zehntes Kapitel.
. . Eilftes Kapitel.
. . Zwölftes Kapitel.
. . Dreizehntes Kapitel.
. . Vierzehntes Kapitel.
. . Funfzehntes Kapitel.
. . Sechzehntes Kapitel.
. . Siebenzehntes Kapitel.
. . Mehr
. Drittes Buch
. Viertes Buch
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger