Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athanasius (295-373) - Leben des heiligen Antonius (Vita Antonii)

94. Kapitel. Schluß: Empfehlung der Vita an die Mönche.

Dies leset nun den anderen Brüdern vor, damit sie erfahren, wie das Leben der Mönche sein muß, damit sie sich überzeugen, daß unser Herr und Heiland Jesus Christus die rühmt, welche ihn preisen, und die, welche ihm dienen bis zum Ende, nicht allein in das Himmelreich führt, sondern auch schon hier auf Erden wegen ihrer Tugend und zum Nutzen der anderen überall offenbar und bekannt macht, wenn sie sich auch selbst verbergen und bemüht sind, ihr Leben einsam zu verbringen. Wenn es notwendig wird, so leset dies auch den Heiden vor, damit sie erkennen, daß unser Herr Jesus Christus nicht allein Gott und Sohn Gottes ist, sondern daß auch die, welche ihm wahrhaft dienen und fromm an ihn glauben, daß die Christen von den Dämonen, welche die Heiden selbst für Götter halten, klar erkennen, daß sie keine Götter sind, ja daß sie diese sogar bezwingen1 und verfolgen als Betrüger und Verführer der Menschen in Christus Jesus, unserem Herrn, dem ist Ruhm von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.2

1: Vgl. Lk 10,19.
2: Der Epilog des Euagrius lautet: Wir bitten daher die Verständigen, welche diese Schrift lesen wollen, inständig, uns zu verzeihen, wenn wir die Kraft des griechischen Textes in unserer lateinischen Übersetzung nicht zum Ausdruck bringen konnten, ohne Rücksicht darauf, daß wir diese Arbeit gegen unseren Willen unternommen haben. Wir wollten uns aber der Mühe nicht entziehen, als ob wir wegen dieses Mißverhältnisses scheel sähen, im Gegenteil, obwohl wir zur Genüge wußten, welche Abschwächung sich der griechische Ausdruck bei der Übersetzung in das Lateinische gefallen lassen muß, wollten wir doch lieber dies, als daß die um den göttlichen Gewinn betrogen würden, die sonst irgendeine, und wer weiß welche, Übersetzung des griechischen Textes läsen. Der allmächtige Gott aber, der jenem großen Manne zur Vollbringung so herrlicher Taten half, er möge auch uns helfen, ihn, wenn auch nur teilweise nachzuahmen, damit in allen sein Name verherrlicht werde durch unseren Lehrer, Mahner, Erlöser und Heiland, den Herrn Jesus mit dem Heiligen Geist, dem ist Ruhm und ewige Macht in alle Ewigkeit.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Die Vita des Antonius.
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 77. Kapitel.
. . 78. Kapitel.
. . 79. Kapitel.
. . 80. Kapitel.
. . 81. Kapitel. Kaiser ...
. . 82. Kapitel. Die Vision ...
. . 83. Kapitel. Antonius ...
. . 84. Kapitel.
. . 85. Kapitel. Des Antonius ...
. . 86. Kapitel. Antonius ...
. . 87. Kapitel. Die Ermah...
. . 88. Kapitel.
. . 89. Kapitel. Das Leben...
. . 90. Kapitel. Die Sorge ...
. . 91. Kapitel. Die Krankheit ...
. . 92. Kapitel. Tod des ...
. . 93. Kapitel. Die körp...
. . 94. Kapitel. Schluß: ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger