Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athanasius (295-373) - Leben des heiligen Antonius (Vita Antonii)

32. Kapitel.

[S. 721] So schwätzen sie bisweilen auch über das Wasser des Nilflusses; sie haben gesehen, daß es in den Gebieten Äthiopiens viel geregnet hat, und sie wissen, daß daraus die Anschwellung des Flusses entsteht; dann laufen sie voraus und sagen es, bevor das Wasser nach Ägypten kommt. Auch Menschen würden das vorhersagen, wenn sie so rasch laufen könnten wie jene. Wie der Kundschafter des David,1 der auf eine Anhöhe gestiegen war, den Kommenden eher erblickte als der Untenbleibende; und wie der, der vorausgeeilt, vor den anderen Kunde brachte, nicht von dem, was noch nicht geschehen, sondern von dem, was eben kommt und geschieht: so haben auch die Dämonen die Mühe übernommen und melden anderen, nur um zu täuschen. Wenn sich aber die Vorsehung nur etwas anders entschließt mit der Überschwemmung oder den Wanderern - und sie kann es -, dann haben die Dämonen gelogen, und es wurden die getäuscht, welche auf sie merkten.

1: 2Kön 18,24.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Die Vita des Antonius.
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 24. Kapitel.
. . 25. Kapitel.
. . 26. Kapitel.
. . 27. Kapitel.
. . 28. Kapitel.
. . 29. Kapitel.
. . 30. Kapitel.
. . 31. Kapitel.
. . 32. Kapitel.
. . 33. Kapitel.
. . 34. Kapitel.
. . 35. Kapitel.
. . 36. Kapitel.
. . 37. Kapitel.
. . 38. Kapitel.
. . 39. Kapitel.
. . 40. Kapitel.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger