Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Palladius von Helenopolis († vor 431) - Leben der Väter (Historia Lausiaca)

62. Pammachius.1

[S. 430] Ihr Verwandter Pammachius, aus konsularischem Geschlecht, entsagte gleichfalls der Welt und verschenkte seinen ganzen Reichtum teils zu Lebzeiten schon, teils hinterließ er ihn sterbend den Armen. Ebenso Makarius, dessen Ahnen die Statthalterwürde bekleidet hatten, und Konstantius, der im Rate der Gebieter Italiens saß, hochangesehene, feingebildete Männer, die von übermäßiger Liebe zu Gott erfüllt waren. Ich glaube, sie weilen noch im Fleisch und befleißen sich eines überaus edlen Wandels.

1: P. aus dem altrömischen Geschlecht der Furier, gest. 410, war röm. Senator, sehr gebildet, Freund des hl. Hieronymus, Schwiegersohn der hl. Paula, wurde Mönch nach dem Tode seiner Gattin Paulina, erbaute in den Hafenorte Porto bei Rom ein großes Armen- und Krankenhospiz, dessen Ruinen in neuer Zeit freigelegt wurden.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zur Historia Lausiaca

Navigation
. . Mehr
. . 54. Die ältere Melania.
. . 55. Silvania.
. . 56. Olympias.
. . 57. Candida und Gelasia.
. . 58. Die Mönche von ...
. . 59. Amatalis und Taor.
. . 60. Kolluthus.
. . 61. Die jüngere Melan...
. . 62. Pammachius.
. . 63. Von der Junfrau, ...
. . 64. Juliana.
. . 65. Aus Hippolytus.
. . 66. Verus von Ankyra.
. . 67. Fromme Frauen in A...
. . 68. Ein Mönch von ...
. . 69. Die gefallene Nonne.
. . 70. Der verleumdete ...
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger