Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Palladius von Helenopolis († vor 431) - Leben der Väter (Historia Lausiaca)

52. Sabas.

[S. 419] [Sabas, zubenannt der Weltmann, aus Jericho, war vermählt und hatte solche Liebe zu den Mönchen, daß er nächtlicher Weile ringsum zu den Zellen und in die Wüste sich begab und vor jede Behausung ein Maß Feigen und hinreichend Gemüse für jeden legte; denn die Asketen der Jordangegend essen kein Brot. Eines Tages traf er mit einem Löwen zusammen; der lief ihm erst eine Weile nach, schlug ihn mit der Tatze kopfüber vom Esel, packte diesen und ging davon.]1

1: Eine andere Handschrift fügt dem wesentlich gleichen Berichte bei: "Doch der die Löwen Daniels fasten lehrte, hielt auch diesen Löwen trotz des furchtbaren Hungers ab, das Eigentum seines treuen Dieners aufzufressen. Darum nahm er den Esel des alten Mannes und trug ihn zurück. Denn der jenen das Leben schenkte, stillte zugleich den Hunger des Tieres."

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zur Historia Lausiaca

Navigation
. . Mehr
. . 44. Innozenz.
. . 45. Philoromus.
. . 46. Die ältere Melania.
. . 47. Chronius und Paphn...
. . 48. Elpidius.
. . 49. Sisinnius.
. . 50. Gaddanas.
. . 51. Elias.
. . 52. Sabas.
. . 53. Abrahamius.
. . 54. Die ältere Melania.
. . 55. Silvania.
. . 56. Olympias.
. . 57. Candida und Gelasia.
. . 58. Die Mönche von ...
. . 59. Amatalis und Taor.
. . 60. Kolluthus.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger