Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Papstbriefe - Echte und unechte Papstbriefe 2 (310—401)
Miltiades (310 — 314)

Verlorengegangene Schreiben

1. Der Brief des Kaisers Maxentius an den Papst

der Brief v. J. 311. wahrscheinlich auf Bitten des Papstes von Maxentius gegeben, über die Rückerstattung der der Kirche geraubten Orte; denselben erwähnt Augustinus1also: „Auf der Collatio zu Carthago (im J. 411) wurden die Acten vorgelesen, in welchen es hieß, daß Melchiades die Diatonen (Strato und Cassianus) mit dem Schreiben des Kaifers Maxentius und dem des prätorischen Präfecten an den Stadtpräfecten gesandt habe, damit sie das zurückerhalten mögen, was zur Zeit der Verfolgung ihnen geraubt worden, und was der genannte Kaiser den Christen zurückzuerstatten befahl;" bald darauf bezeichnete er das, was zurückgegeben werden sollte, näher als „die kirchlichen Orte.“ [S. 26]

1: Brev. collat. Carth. diei tert. c. 18. n. 34. et lib. ad Donatist. p. collat. c. 13.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Miltiades (310 — 314)
. Vorwort Melchiades ...
. 1. Kaiserliche Constit...
. 2. Andere Constitution ...
. 3. Einladungsschreiben ...
. 4. Urtheilsspruch des ...
. Unechte Schreiben
. 1. Pseudoisidorischer ...
. 2. Einzelne Dekrete ...
. Verlorengegangene Schr...
. . 1. Der Brief des Kaisers ...
. . 2. Der erste Constitution ...
Sylvester (314 — 335)
Marcus (336)
Julius I. (337 — 352)
Liberius (253 — 366)
Felix II. (354 — 355)
Damasus I. (366 — 384)
Siricius (384 — 398)
Anastasius I. (398 ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger