Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Apostolische Väter - Erster Brief des Klemens an die Korinther

42. Kap. Die kirchliche Ordnung stammt von Gott.

1. Die Apostel haben uns das Evangelium verkündet, (das sie) vom Herrn Jesus Christus (bekommen haben), Jesus Christus aber ist gesandt von Gott. 2. Christus ist also von Gott und die Apostel von Christus (gesandt); beides ist demnach geschehen in aller Ordnung nach dem Willen Gottes. 3. Sie empfingen also ihre Aufträge, wurden durch die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus mit Gewissheit erfüllt, wurden im Glauben an das Wort Gottes gefestigt, und dann zogen sie voll des Heiligen Geistes hinaus zur Predigt, dass das Reich Gottes nahe sei. 4. Indem sie nun in Ländern und Städten predigten, setzten sie die Erstlingsfrüchte ihrer (Predigt), nach vorhergegangener Prüfung im Geiste, zu Bischöfen und Diakonen der zukünftigen Gläubigen ein. 5. Und dies war nichts Neues; denn schon seit langer Zeit war geschrieben über Bischöfe und Diakone. So nämlich sagt einmal die Schrift: „Ich will einsetzen ihre Bischöfe in Gerechtigkeit und ihre Diakone in Treue“1.

1: Jes 60:17. Diese Stelle ist ungenau zitiert; sie heißt nach der Septuaginta: Deine Herrscher (ἄρχοντας) will ich dir geben in Frieden und deine Vorsteher (ἐπισκόπους) in Gerechtigkeit. Klemens meint hier mit „Bischöfe und Diakone“ die Vorsteher der christlichen Gemeinden, die er sonst immer Presbyter nennt.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zum ersten Klemensbrief
Allgemeine Einleitung
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 34. Kap. Die ...
. . 35. Kap. Groß ...
. . 36. Kap. Jesus ...
. . 37. Kap. Christus ...
. . 38. Kap. Keiner ...
. . 39. Kap. Vor ...
. . 40. Kap. Gottes ...
. . 41. Kap. Jeder ...
. . 42. Kap. Die ...
. . 43. Kap. Auch ...
. . 44. Kap. Die ...
. . 45. Kap. Wider...
. . 46. Kap. Der ...
. . 47. Kap. Der ...
. . 48. Kap. Kehret ...
. . 49. Kap. Lob ...
. . 50. Kap. Auffo...
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger