Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athanasius (295-373) - Des hl. Athanasius Erklärung der Psalmen (Expositiones in Psalmos)

Ps 20.

XX.

V. I. Zum Ende, ein Psalm Davids.

Inhalt.

Auch diesen Psalm bringen die schon angeführten Freunde des Königs dar, da er sich bereits über das aus seinem Namen der Welt entsprossene Heil freut. Denn das war es, was er im Herzen ersehnte und zu erlangen flehte. Als ihm das verliehen war, ist es ihm zu einer Krone von kostbarem Steine geworden, die sein Haupt verherrlicht. Denn David wird mit seinem Herrn und Sohn dem Fleische nach unter allen Völkern verherrlicht. Nicht aber bloß zur Krone ist ihm das Heil geworden, sondern auch zum Leben und zu hohem Alter, zu Herrlichkeit, Größe, Fröhlichkeit, Freude, Hoffnung und Barmherzigkeit, die nicht wankt.

V. 2. „Herr, in Deiner Kraft wird sich der König freuen.“

V.7. „Denn Du wirst ihm Segen verleihen ewiglich.“ In allen Geschlechtern, will er sagen, wird er gepriesen werden und vielgerühmt sein, da er durch Dich so großes Vertrauen erlangt hat. Denn statt mit Deinem [S. 426] Angesichte bat Symmachus durch Dein Angesicht übersetzt.1 Er wird also Freude haben, will er sagen, und beständige Heiterkeit, wenn er Dein Angesicht, das heißt, wenn er Dein Wohlwollen genießt. Veranlassung dazu hat ihm aber sein Vertrauen auf Dich gegeben. „Du wirst ihn erheitern durch Freude mit Deinem Angesichte.“ Das Angesicht des Vaters ist der Sohn. „Wer mich gesehen hat.“ sagt er. „hat den Vater gesehen.“ 2 Mit Diesem werden wir uns im Himmel wie mit dem Bräutigam als Brautführer freuen.

V.8. „Denn der König hofft auf den Herrn, und in seiner Barmherzigkeit. . .“ Er ist nämlich den Feinden überlegen, da er Deine Gnade genießt. Er genießt aber diese, indem er nicht auf einen Menschen vertraut, sondern nur auf Dich seine Hoffnung setzt.

V.9. „Deine Hand mögen finden alle Deine Feinde.“ Diese Worte werden an den Herrn selbst gerichtet wegen dessen, was gegen ihn vom jüdischen Volke geschehen ist.

V. 10. „Du wirst sie machen wie einen Feuerofen zur Zeit Deines Erscheinens,“ statt: Du wirst Ihnen am Feuer Antheil verschaffen. Denn das haben sie sich als einen Schatz für Deine zweite Ankunft erworben, wenn Du einem Jeden nach seinen Werken vergelten wirst. „Der Herr wird sie in seinem Zorne erschrecken und das Feuer sie verzehren.“ Zorn 3 nennt er die Strafe, die sie wegen der ihm zugefügten Mißhandlung erdulden werden.

V. 11. „Ihre Frucht wirst Du von der Erde vertilgen.“ Die schlechten Reden und Gedanken. Das [S. 427] sind die Nachstellungen von ihrer Seite, die durch die Auferstehung zunichte geworden sind. „Und ihren Samen von den Söhnen der Menschen.“ Es ist eine Wohlthat, von den Sünden und bösen Gedanken befreit zu werden. Denn Same der Sünde ist ein böser Gedanke.

V. 13. „Denn Du wirst sie zum Rücken machen.“ Symmachus hat aber so übersetzt: „Du wirst machen, daß sie sich abwenden.“ nämlich rückwärts und als Anhängsel der Völker. „In Deinen Überresten wirst Du ihr Angesicht in Bereitschaft halten.“ Du hast, will er sagen, Zeit gelassen, zur Buße umzukehren. Das ist aber nach der Fülle (der Zeiten) die Berufung und Umkehr der Heiden.

1: Nämlich im zweiten Theil von V. 7: Laetificabis eum in gaudio cum vultu tuo.
2: Joh. 14,9
3: xxxxx Der alte Kösel'sche Übersetzer übersetzt „Feuer, wohl weil es ihm besser in den Zusammenhang zu passen schien

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitende Notizen zur Psalmenerklärung
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . Ps 12.
. . Ps 13.
. . Ps 14.
. . Ps 15.
. . Ps 16.
. . Ps 17.
. . Ps 18.
. . Ps 19.
. . Ps 20.
. . Ps 21.
. . Ps 22.
. . Ps 23.
. . Ps 24.
. . Ps 25.
. . Ps 26.
. . Ps 27.
. . Ps 28.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger