Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athanasius (295-373) - Des hl. Athanasius Erklärung der Psalmen (Expositiones in Psalmos)

Ps 132.

CXXXII.

V. 1. Ein Stufengesang.

Inhalt.

Der vierzehnte Gesang gibt bekannt, was für ein Gut, nachdem der Heiland den Menschen als Licht erschienen war, von ihm den Menschen geschenkt wurde, in den Worten:

V. l. „Siehe, wie gut, oder wie lieblich es ist.“

V. 2. „Wie Salbe auf dem Haupte, die auf den Bart herabfließt.“ Wenn die Kirche, will er sagen, sich gesammelt hat und gleichsam eine einzige Harmonie bildet, dann, ja dann wird die Salbung und das [S. 810] Priesterthum des heiligen Geistes kommen, zuerst auf das Haupt der Kirche, welche Christus ist, dann in den Bart, der die Zierde des Angesichts der Kirche ist. Es werden darunter die Apostel verstanden. Zuletzt ist sie auf den ganzen Leib übergegangen, auf Alle, die in der Kirche Christum angezogen haben.

V. 3. „Denn dahin sandte der Herr den Segen und das Leben bis in Ewigkeit. „Dahin.“ sagt er, nämlich zu den Brüdern selbst, die am nämlichen Orte wohnen, und „Leben.“ nicht jedes beliebige, sondern das unsterbliche. Denn in Sion wurde der belebende Thau des hochheiligen Geistes auf die heiligen Apostel herabgesendet, durch welchen alle Gläubigen den ewigen Segen ernten. Denn ihre Seele war nur eine.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitende Notizen zur Psalmenerklärung
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . Ps 124.
. . Ps 125.
. . Ps 126.
. . Ps 127.
. . Ps 128.
. . Ps 129.
. . Ps 130.
. . Ps 131.
. . Ps 132.
. . Ps 133.
. . Ps 134.
. . Ps 135.
. . Ps 136.
. . Ps 137.
. . Ps 138.
. . Ps 139.
. . Ps 140.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger