Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athanasius (295-373) - Des hl. Athanasius Brief an Marcellinus über die Erklärung der Psalmen (Epistula ad Marcellinum)
Brief an Marcellinus

13.

Das ist aber wieder die Gnade des Heilandes. Denn da er um unsertwillen Mensch geworden ist, hat er seinen eigenen Leib für uns im Tode geopfert, um Alle vom Tode zu befreien. Und indem er seine himmlische und ganz tadellose Lebensweise uns zeigen wollte, drückte er dieselbe an sich aus, damit nicht irgend Jemand vom Feinde leicht hintergangen werde, indem ihm als Pfand der Sicherheit sein für uns errungener Sieg über den Teufel dient, damit Jeder seine Rede vernehme und, indem er ihn wie im Bilde schaut, von ihm Beispiele für sein Handeln entlehne, indem er vernimmt: „Lernet von mir, denn ich bin [S. 347] sanftmüthig und demüthig von Herzen. 1 Eine vollkommenere Anleitung zur Tugend kann man aber nicht finden, als die der Herr an sich selbst ausgeprägt hat. Denn sei es Geduld, oder Menschenliebe, oder Güte, oder Muth, oder Barmherzigkeit, oder Gerechtigkeit. Alles wird man an ihm vorfinden, so daß, wer das menschliche Leben des Herrn betrachtet, keine Tugend vermißt. Denn weil das dem Paulus bekannt war, sagte er: „Seid meine Nachahmer, wie ich Christi.“ 2 Denn die Gesetzgeber bei den Heiden machen sich nur durch Worte verdient; der Herr aber, da er in Wahrheit Herr über Alles ist und für das Sorge trägt, was er gemacht hat, gibt nicht bloß Gesetze, sondern hat sich selbst als Vorbild hingestellt, damit die, welche wollen, die Kraft erkennen, sie zu vollziehen. Denn deßhalb ließ er sich auch vor seiner Ankunft unter uns in denen vernehmen, die diese Psalmen sangen, damit, wie er in sich den vollkommenen und himmlischen Menschen zeigte, so auch, wer will, aus den Psalmen die Bewegungen und Stimmungen der Seelen abnehmen könne und in ihnen auch die Heilung und Besserung jeder Bewegung finde.

1: Matth. 11, 29
2: I. Kor. 4, 16.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitende Notizen zum Brief an Marcellinus
Bilder Vorlage

Navigation
. Brief an Marcellinus
. . Mehr
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger