Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Syrische Dichter
Ausgewählte Gedichte des Jakob v. Batnä in Sarug

1. Gedicht über das Sprachenwunder am Pfingstfest.

1. Gedicht über das Sprachenwunder am Pfingstfest.

Text: Bedjan a. a. O. II. S. 670 ff. Handschriftlicher Titel: „Des heiligen Mar Jakob Homilie über den heiligen Pfingstsonntag und über die Austeilung der Zungen und die Gnadengaben der Apostel.“ — Die Homilie, welche in der bei unserem Dichter gewohnten Breite das Sprachenwunder am Pfingstfest behandelt, ist deshalb von Bedeutung, weil der Autor darin in unmißverständlicher Weise den Ausgang des Hl. Geistes vom Vater und Sohn zugleich lehrt. Ist diese Lehre auch nicht direkt ausgesprochen, so ist sie doch indirekt enthalten in der wiederholt betonten Behauptung, daß sowohl die Sprachverwirrung zu Babel wie auch die Sprachenverteilung am Pfingstfest gemeinsame Werke des Vaters und des Sohnes seien. Originell und zuweilen sogar anziehend ist auch die Anlage der Dichtung, die unter Anlehnung an 1 Petr. 5, 13 das Sprachenwunder im Abendmahlssaale in Parallele setzt zu dem Wunder der Sprachenverwirrung zu Babylon.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorrede zu den Schriften der syrischen Dichter
Einleitung über Leben und Schriften Jakobs von Sarug

Navigation
. 1. Gedicht über ...
. . 1. Gedicht über ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. 2. Gedicht über die ...
. 3. Gedicht über die ...
. 4. Gedicht über Matth. ...
. 5. Gedicht über die ...
. 6. Gedicht über die ...
. 7. Gedicht über den ...
. 8. Lobgedicht auf die ...
. 9. Lobgedicht auf Sime...
. 10. Gedicht über den ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger