Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni

Ein Brief über die teuflischen Zaubereien und die gottlosen Beschwörungen.

1.

[S. 247] Möchte jemand mein Haupt erfassen und es zum Behälter vielen Wassers machen und meine Augen zum überströmenden Tränenquell und ich würde Tag und Nacht unsere unaufhörlichen Sünden bitterlich beweinen. Denn geschwunden ist auf Erden die Gottesfurcht und nichts Gerechtes (ist) steht vor den Menschen. Mit Zaubereien ist unser Land erfüllt wie ehedem1. Mit unserm Verstande haben wir uns unter die Knechtschaft des Teufels gebeugt. Denn wir bekennen mit dem Munde, daß wir Gott kennen, doch in unseren Taten verleugnen wir ihn.

1: Vor der Einführung des Christentums.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. Gebete.
. Ein Brief über die ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger