Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Ein Brief über die teuflischen Zaubereien und die gottlosen Beschwörungen.

5.

[Forts. v. [S. 249] ] Wenn er sein Zaubermittel nur zeigen würde, würden sie den Kindern zum Gelächter, zum Spott und zur Belustigung werden. Wenn ich Muße hätte, die Zaubermittel des Leibes nach ihren Teilen, Stück für Stück, aufzuzählen, so würde ich wahrhaftig den törichten Geist des Zauberers vor allen dem Gelächter aussetzen. Denn alle Talismane und Amulette des Zauberers, des Beschwörers und Wahrsagers sind falsch und verderblich, ein Anlaß zur Hölle und zum ewigen Feuer; und wer sich an sie macht, wird zum Feuer der Hölle verurteilt und sein Erbteil ist bei den Gottlosen; denn die Wohltat der Heilung haben sie verachtet; durch welche man unter Anwendung der Heilkunst durch Brennen, Schneiden und Gebrauch von Mitteln gegen die Schmerzen heilen kann.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. Gebete.
. Ein Brief über die ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger