Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Ein Brief über die teuflischen Zaubereien und die gottlosen Beschwörungen.

22.

[Forts. v. [S. 256] ] Ein Wissen wie das eben genannte haben die Dämonen niemals; denn nur einer ist Herzenskenner, der Schöpfer des Weltalls. Die Dämonen und Zauberer dagegen sind Geschöpfe und nicht Schöpfer. Leben und Tod, Gesundheit, Krankheit und Heilung, Reichtum und Armut seinen Geschöpfen zu geben, liegt nur in des Schöpfers Hand, nicht bei den Dämonen und Zauberern, denn Gott ist auch ihr Herr und Schöpfer. Wie sollten sie deshalb imstande sein, über andere Geschöpfe zu herrschen, deren Schöpfer sie nicht sind? Denn die Geschöpfe stehen doch nur in der Botmäßigkeit des Schöpfers; er kann sie vernichten und erneuern, (sie stehen aber) nicht in der Botmäßigkeit der Dämonen und Zauberer, die nicht einmal über sich selbst zu verfügen Gewalt haben.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. Gebete.
. Ein Brief über die ...
. . Mehr
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger