Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Ein Brief über die teuflischen Zaubereien und die gottlosen Beschwörungen.

19.

[Forts. v. [S. 255] ] Dies geschah deshalb, weil sie noch Kinder waren und kein gereiftes Wissen besaßen. Uns aber ist die wahre Geisteswissenschaft in Vollkommenheit gegeben worden. Denn Christus selbst kam und verkündete sie, löste die Fesseln des Gesetzes, brachte die Gnade, überwand den Tod, verhieß die Auferstehung, das Himmelreich und das ewige Leben. Das ist das vollendete Wissen, nicht das Auffinden der verlorenen Eselin. Die Unwissenheit hat er verbannt und dieses gebracht. Er will nicht das unseretwillen, daß wir das Leibliche suchen; vielmehr sollen wir um das Geistige besorgt sein, und wir werden damit auch das Leibliche empfangen. Deswegen hat er das Wissen um letzteres vor uns verborgen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. Gebete.
. Ein Brief über die ...
. . Mehr
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger