Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Trostbrief über die aus der Welt Geschiedenen.

9.

[Forts. v. [S. 239] ] Aber, entgegnest du, wenn er vielleicht noch am Leben wäre, würde er vielleicht Buße tun, bitten und Barmherzigkeit üben und durch Tränen den Herrn versöhnen. So denke nicht und erwecke nicht den Anschein, als sei der Allwissende unwissend, der doch nicht den Tod des Sünders will. Gott, der die Herzen kennt, weiß, daß er nicht Buße tun würde; deswegen war der Tod für ihn ein Geschenk der Barmherzigkeit, weil er ihn damit dahin brachte, daß er von seinen früheren Sünden abließ. Der Tod des Gerechten aber ist für alle freudvoll und beglückend, denn er wird ledig der sündhaften eitlen Sorgen der Welt und wird (in) mit Ruhe und Sicherheit den Lohn für sein beharrliches Tugendstreben, den er davon getragen hat, bewahren. Und gesetzt auch den Fall, er wäre noch etwas in Trauer, so wollen wir ihm zu Hilfe kommen durch Mitleid gegen die Armen, wir wollen nicht vergessen das erhabene Sakrament, wir wollen Werke der Barmherzigkeit üben seinetwegen. Das ist dann ein Lösegeld vor (in den Augen des) dem gütigen Gott, er übt dann an dem Verstorbenen Liebe, wie er selbst es für gut findet (weiß?). Darum höre auf diese Worte und verscheuche die düstere Trauer aus deinem Herzen! Hoffe auf den ernsten Tag der Auferstehung. Verbannt seien aus deinem Munde die törichten Schwätzereien und Klagen, denn man nennt dich Christ! Belebe nur ganz die freudige Stimmung, hoffe auf das ewige Leben. Damit tröste, daß du sagst: deinen Verstorbenen trifft nicht mehr der Tod der furchtbaren Qualen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. Gebete.
. Ein Brief über die ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger