Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Trostbrief über die aus der Welt Geschiedenen.

16.

Wir aber wollen uns mit dem Gedanken trösten, daß wir erneuert werden zum ewigen Leben. Darum fort mit den Klagen, verstummen soll der Jammer, fort mit der Trauer, hört auf mit den Tränen, unterdrückt das Weinen, bringt zum Verstummen das Geschrei der Zähren und der Wehrufe! Verachtet das Jammergeschrei [S. 243] der Klageweiber, das Ausreißen und Zerraufen der Haare verhindert! Verfolgt jene, die Blut vergießen und sich mit Asche bestreuen, verabscheut jene, die sich entblößen und schamlos gebärden! Machen wir uns frei von dem gottlosen Wahne, fliehen wollen wir die heidnische Gottlosigkeit, ferne sei von uns die teuflische Trauer und die hoffnungslose Trübsal. Christlich wollen wir leben, gottesfürchtig sterben! So werden wir würdig der Ruhe und des Himmelreichs in unserm Herrn; ihm sei Ruhm, Macht und Ehre jetzt und in Ewigkeit!

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. Gebete.
. Ein Brief über die ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger