Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Über die Andacht und Ehrfurcht beim Empfange des heiligen Sakramentes.

21.

Laßt uns unser Herz heiligen, unsere Augen niederschlagen, unsere Zunge vor Verleumdungen bewahren; Buße laßt uns tun für unsere Sünden, die Zweifel zerstreuen, ablegen die Torheiten, die Lässigkeit vertauschen mit dem Eifer. Das Fasten wollen wir halten, beharren im Gebet. Seien wir bereit zur Wohltätigkeit, [S. 234] laßt uns Tugenden üben durch die Tat. Im Bösen wollen wir Kinder werden, im Glauben dagegen vollkommen sein. So werden wir dann in allen Tugenden des furchtbaren und großen Geheimnisses würdig werden. Mit großem Verlangen und vollkommener Reinheit werden wir dann genießen von dem allerheiligsten und lebenspendenden Leibe und Blute unseres Herrn Jesus Christus; ihm sei Ruhm und Macht in alle Ewigkeit! Amen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. . Mehr
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. Trostbrief über die ...
. Gebete.
. Ein Brief über die ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger