Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Über die furchtbaren Hagelschläge.

11.

[Forts. v. [S. 219] ] Manche richten aus Rachsucht die Felder und die Vorratshäuser des Nächsten zugrunde; andere gar durch Satans Eingebungen verführt, erkühnen sich in ihrer Gottlosigkeit, daß sie deren Wohnungen in Brand stecken und machen sich damit noch des Blutes vieler schuldig. Mögen auch die Menschen vor dem Feuertode bewahrt geblieben sein, so ist doch der Brandstifter der Strafe des Menschenmordes nach der Zahl der Seelen schuldig. Und auch das läßt Satan als geringfügig erscheinen, damit wir nicht Buße tun. Einige wagen es ohne zwingenden Grund unter frommem Vorwande, gegen die Feinde Gottes Liebe zu erweisen und schließen Freundschaft und Verwandtschaft mit Ungläubigen, mit Juden, Heiden und Schismatikern, worüber der Prophet also spricht: „Deswegen zerschmettert Gott deine Schiffe, weil du Freund geworden bist dem Feinde Gottes1.“ Satan aber läßt das als geringfügig erscheinen, damit wir nicht Buße tun.

1: 2 Chron. 20, 37.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über die Gehässigen ...
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. Gebete.
. Ein Brief über die ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger