Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Über jene, welche die Sünde der Bestialität begehen. Über Weichlinge und Päderasten.

4.

Wohl euch, wenn ihr euch von den ekelhaften Dingen abwendet, denn sie sind häßlicher als alle Laster. Mit einem solchen darf man nicht zusammenwohnen und nicht mit ihm essen, sondern fliehen muß man vor ihm wie vor einem bösen Geist. Denn alles ist unrein, an was seine Hand rührt, und unreiner noch ist er, als alle Unreinheit, und er verdient schwere Strafe und Blitz und Feuerflammen von oben. Aber noch mehr als mit vielen Todesstrafen, wie die Huren, werden solche zu unnachsichtlichen schrecklichen Strafen verurteilt. Denn wenn auch die Hurerei frevelhaft und den Geboten Gottes widersprechend ist, so ist sie doch noch eine Verbindung der Sünden in den Grenzen der Natur. Die Bestialität [S. 199] dagegen, die Perversität der Weiber und die Sodomie sind schlimmer als alle grundschlechten Lastertaten und fordern Gottes Zorn und schwere Feindschaft heraus.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über den Charakter ...
. Über die Gehässigen ...
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. Gebete.
. Ein Brief über die ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger