Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni

Brief über die Ehescheidung.

1.

[Forts. v. [S. 192] ] Jesus Christus, unser Herr, wurde seiner heilbringenden Worte der Ermahnungen wegen qualvoll gekreuzigt von einer gottlosen Nation und einem widerspenstigen Volke. Heutzutage werden nun diejenigen, welche das wahre und erlösende Wort zur Predigt für die Rettung der Seelen verkünden, angefeindet von solchen, die sich weiser dünken. Das ist jedoch keine Weisheit, sondern ungerechte Gewalttätigkeit; denn die Weisheit ist die Furcht des Herrn1, und wer die Furcht des Herrn gefunden, hat die Weisheit gefunden. Mag einer aber auch wirklich weise sein, so darf er seinen Helfer doch nicht verachten. Weise war ja auch Moses, trotzdem hörte er auf den Rat Jethro’s2; auch David war geistvoll, doch hatte er auch die Zurechtweisung Nathans nötig3; denn die Weisen hören auf Weise, und die Demütigen gehorchen den Demütigen.

1: Job. 28, 28. Ps. 110, 10 [Hebr. Ps. 111, 10]. Sprichw. 1, 7; 9, 10.
2: Exod. 18, 14 ff.
3: 2 Kön. 7, 12 [= 2 Samuel].

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über die Liebe, den ...
. Über den Charakter ...
. Über die Gehässigen ...
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. Gebete.
. Ein Brief über die ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger