Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Brief über die Ehescheidung.

7.

[Forts. v. [S. 195] ] Darum fürchte dich vor jenem Tage. Tue eilends Buße für das, was du getan, solange es Zeit ist. Gib dich nicht mehr ab mit irdischen Dingen, denn in Bälde werden wir versetzt in die Stadt dort oben und was wir zusammengerafft haben auf der Welt, bleibt da. Nichts haben wir mit in die Welt gebracht, nichts können wir von hinnen mit uns nehmen, nackt sind wir in die Welt eingetreten, nackt werden wir wieder zurückkommen. Darum beherzige immer den Schrecken jenes furchtbaren Tages und vergiß nicht die Flamme, die niemals erlischt. Mache dich los von der linken Seite des Teufels, und Gott ist auf deiner rechten. Höre auf den Heiligen Geist, und Gott wird dich hören am furchtbaren Tage der Not. Suche nicht zur Fürsprache die Worte angesehener Personen und nicht die Ehre des ersten Platzes; du erntest wenig Lohn dabei. Sei aber eingedenk, daß das Gericht kommt, daß die Qualen bleiben, daß es eine Auferstehung gibt und alles geprüft wird. In dieser Furcht leiste Gehorsam, dann wirst den größten Lohn ernten.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über die Liebe, den ...
. Über den Charakter ...
. Über die Gehässigen ...
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. Gebete.
. Ein Brief über die ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger