Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Über die schlimme Gewohnheit des Schwörens.

17.

[Forts. v. [S. 177] ] In keinem Punkte (niemals) wollen wir jemand bedrängen oder benachteiligen, noch wollen wir durch Widerspruch die satanischen Eide in die Kirche (bringen) einführen. Denn, so spricht er1, wozu denn das Gericht unter Christen? Warum laßt ihr euch nicht lieber benachteiligen und bedrängen von jenen, sondern bedrängt und benachteiligt sie selbst? Ihr zählt nicht zu den gläubigen Christen, sondern zu den gesetzlosen Heiden.

Darum fort mit alledem, die Furcht Gottes laßt uns anlegen als Zügel für die Zunge und Fessel für den Mund. Reden wollen wir, wie es ihm wohlgefällig ist, und tun nach seinem Willen! Stehen wir fest in der Tugend und sterben wir im Glauben. Wenn wir so drüben ankommen, werden wir den Himmel erben und uns an den verheißenen Gütern erfreuen in Christus Jesus; ihm sei Ruhm und Ehre jetzt und immer und in alle Ewigkeit! Amen.

1: 1 Kor. 5, 6.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Vom Trost der Armen. ...
. Unterweisung von der ...
. Von den Verleumdern ...
. Über die Liebe, den ...
. Über den Charakter ...
. Über die Gehässigen ...
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger