Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Über die schlimme Gewohnheit des Schwörens.

15.

Aber wir bekräftigen unsere Aussage durch einen Eid, weil man ohne Eid nicht glaubt. Wahrhaftig, das ist keine Bekräftigung, sondern eine teuflische Gewohnheit. Tugendhafter Sinn wählt das Wort, nicht (wählen es) die Schwüre. Dem Tugendhaften und Gewissenhaften glaubt man auch ohne Schwur. Den Schwätzern ohne Ernst und Zucht aber und den verdorbenen Zungen glaubt man nicht, auch wenn sie tausend Schwüre leisten. Denn jedermann sieht auf die Festigkeit der Gesinnung und auf die Tugendhaftigkeit und nicht auf die eitle Würze des Mundes. Denn es ist eine größere Tugend, wenn jemand im Herzen (von sich aus) sein Wort oder seinen Eid hält, als wenn er Almosen gibt und Opfergaben darbringt. Denn das letztere stammt von dem Reichtum (Überfluß) der Güter, die Treue im Worte und Eide ist aber eine Tugend des Geistes; wenn nun jemand tugendhaft ist, verlangt niemand von ihm einen Eid. Dagegen stammt die Gewohnheit zu schwören aus der Gewissenlosigkeit und unüberlegten Torheit (Tollheit). Unablässig bestärkt er sein Wort durch [S. 177] Schwüre und kettet sich selbst unter das Feuer der Hölle.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Vom Trost der Armen. ...
. Unterweisung von der ...
. Von den Verleumdern ...
. Über die Liebe, den ...
. Über den Charakter ...
. Über die Gehässigen ...
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Trostbrief über die ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger