Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni

Rede über die kleinen Diebstähle, für welche man keine Buße tut.

1.

[S. 166] Ganz plötzlich betört und unversehens verwirrt der Teufel gar viele in ihrem Denken und läßt sie die Gebote Gottes vergessen. Er umstrickt alle ihre Gedanken und Sinne, verschleiert vor ihnen die Wahrheit, streut den Unkrautsamen der Sündhaftigkeit in ihr Denken und macht sie glauben, ihre Verfehlungen gegen die Gebote Gottes hätten gar wenig zu bedeuten. Hören wir jedoch auf die Vorschriften Gottes: auch nicht ein Jota, was nur ein halber Buchstabe ist, wird von allen den Geboten Gottes und der Propheten verlorengehen1; wir werden ja sogar gerichtet werden über unnütze Worte, unschickliche Gedanken und Erwägungen.

1: Matth. 5, 18.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Über die Darlehen ...
. Vom Trost der Armen. ...
. Unterweisung von der ...
. Von den Verleumdern ...
. Über die Liebe, den ...
. Über den Charakter ...
. Über die Gehässigen ...
. Rede über die kleinen ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. .
. .
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Über die Andacht und ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger