Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Über die Gehässigen und Rachgierigen.

9.

[Forts. v. [S. 163] ] Welchen Nutzen hast du nun aus deinen teuflischen Ruchlosigkeiten gezogen? Nur Strafen, Trauer und Beben vor der Hölle hat es dir eingetragen, Feuer, Finsternis und ewige Pein! Diese hast du gequält mit vergänglichem Feuer. Dich aber umschließt ein immerbrennender Feuerofen, wo qualmendes (dunkles) Feuer im Innern brennt und in welchem von oben herab Feuerströme sich ergießen. Nur kurze Zeit hast du gefoltert, deiner dagegen warten furchtbare Qualen und Schmerzen, dazu wilde giftige Schlangen, welche dich endlos quälen in unzähliger Pein; unablässig sind dort die Augen tränennaß, ruhelos knirschen die Zähne1, nimmer findest du Ruhe in der unermeßlichen Angst. Das ist zur Strafe dafür, daß du auch für geringfügige Schädigung so bitter gestraft hast. Denn magst du auch von ihm geschädigt worden sein, mag er dich auch verletzt haben, so hättest du dich an den Fürsten wenden sollen, dem es zusteht zu strafen, und an das Gericht des großen Gottes, nicht aber eigenmächtig Rache nehmen sollen.

1: Matth. 22, 13.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Unterweisung über ...
. Über die Darlehen ...
. Vom Trost der Armen. ...
. Unterweisung von der ...
. Von den Verleumdern ...
. Über die Liebe, den ...
. Über den Charakter ...
. Über die Gehässigen ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger