Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Über die Gehässigen und Rachgierigen.

3.

[Forts. v. [S. 160] ] Hört er dagegen ein Lob über seinen Feind, dann gerät er in Trauer, sein Gesichtsausdruck (verändert) umwölkt sich, er härmt und grämt sich ab in seinem Innern. Freund ist er seinen Gegnern, dagegen Feind dessen Freunden. Er haßt dessen Kinder, er verleumdet die, welche ihm ähnlich sind, er haßt nicht nur die vernünftigen Wesen, er haßt sogar dessen Tiere, er wirft gehässige Blicke auf dessen Felder, wobei er Unheil und Trockenheit auf sie herabwünscht. Alles das und noch mehr sinnt der haßsüchtige und rachgierige Mensch in seinem Herzen, aber nach außen läßt er seinen Groll nicht kund werden.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Unterweisung über ...
. Über die Darlehen ...
. Vom Trost der Armen. ...
. Unterweisung von der ...
. Von den Verleumdern ...
. Über die Liebe, den ...
. Über den Charakter ...
. Über die Gehässigen ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Über die furchtbaren ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger