Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Über den Charakter der Zornmütigen.

12.

Es gibt jedoch auch eine gerechte Erbitterung und einen gerechten Zorn, wenn du einmal Sühne fordern mußt für die (Übertretung der) Gebote Gottes wie Samuel und Phinees, oder wenn es gilt, Rache zu fordern für den beraubten Mitbruder. Wer aber darüber [S. 157] hinaus den Zorn unterhält, oder wer nur Rache für seine Person sucht, der ist ganz und gar zu Unrecht im Zorne; auch Christus sagt von einem solchen: er ist schuldig der Hölle und des Feuers. Denn der ungerechte Zorn ist der Weg zu gar manchen Lastern; der Zorn bringt mit sich Lärmen und Schreien, Haß und Feindschaft, Eifersucht und Neid, Rachgier und Mord und viele andere Laster. Wer Meister wird über den Zorn, der stillt und beseitigt (beruhigt) alles wie das Feuer, wenn es keinen Brennstoff mehr hat; denn sobald jemand in Zorn gerät, und du bewahrst die Ruhe, erstickst du seinen Zorn. Sollte dich aber auch jemand einen Besessenen nennen, laß dich nicht erzürnen; wenn du dich aber erzürnst, gibst du deinen Feinden Recht, denn der Zorn kommt vom Teufel und nicht von Gott. Siehe, auch den Herrn nannten sie einen Besessenen, und er erzürnte sich nicht, sondern ruhig gab er ihnen zur Antwort: Ich habe1 keinen Teufel. Befeindet dich jemand und verachtet er dich, wohlan, der Herr wurde noch weit mehr befeindet und verachtet. Es hat dich (vielleicht) jemand bedrückt und dich beohrfeigt, siehe auch den Herrn bedrängten sie und gaben ihm Backenstreiche, ja sie quälten (peinigten) und kreuzigten ihn, was dir nicht widerfahren ist. An alles das erinnere dich zur Zeit der steigenden (erwachenden) Erbitterung.

1: Joh. 8, 49.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Ein Brief über die ...
. Unterweisung über ...
. Über die Darlehen ...
. Vom Trost der Armen. ...
. Unterweisung von der ...
. Von den Verleumdern ...
. Über die Liebe, den ...
. Über den Charakter ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. Über die Gehässigen ...
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Brief über die Ehesch...
. Über jene, welche ...
. Über die Unterlassung ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger