Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Von den Verleumdern und der Enthaltung des Urteils über die Lehrer.

2.

[Forts. v. [S. 136] ] Der eine treibt Ehebruch, der andere verleumdet, beide versündigen sich in gleicher Weise; der eine stiehlt, der andere verleumdet: beide verfallen gleichmäßig der Strafe. Der eine berauscht sich, der andere verleumdet, die betrunken sind: sie verfallen gleicherweise dem Gerichte. Der eine begeht in Wirklichkeit alle die schweren Sünden, der andere verleumdet: sie werden aber gleicherweise gerichtet und verfallen der Strafe. Denn Paulus stellt nicht etwa Diebstahl und Ehebruchtreiben als größere Ungerechtigkeit hin als Verleumden und sich Berauschen, sondern beides ist gleicherweise schlecht. Daß man sich in gleicher Weise durch beide Fehler vom Reiche entfernt, zeigt er mit einem Worte, wo er sagt: „Weder Diebe, noch Unzüchtige, noch Trinker, noch Verleumder haben Anteil am Reiche Gottes1.“

1: 1 Kor. 6, 9 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Brief über die Buße. ...
. Unterweisung über ...
. Über das wohlgefällige ...
. Ein Brief über die ...
. Unterweisung über ...
. Über die Darlehen ...
. Vom Trost der Armen. ...
. Unterweisung von der ...
. Von den Verleumdern ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. Über die Liebe, den ...
. Über den Charakter ...
. Über die Gehässigen ...
. Rede über die kleinen ...
. Über die schlimme ...
. Über die Lasterhaftigkeit ...
. Über die sündhaften ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger