Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni
Ein Brief über die Barmherzigkeit gegen die Armen.

15.

[S. 97] Woran sollen wir überhaupt erkennen, daß der Unbarmherzige ein Mensch ist? Die Quelle hat ja ihren Namen Quelle vom Wasser, der Leuchter heißt so vom Lichte. So muß auch der Mensch an der Barmherzigkeit als Mensch erkannt werden; er muß immer sein Herz in Liebe und Mitleid zu den Armen herablassen (öffnen) und seine Hand bereit halten, den Dürftigen Almosen zu spenden, und in den hungernden Armen muß er Christus speisen. Denn die Aufnahme der Armen schätzt Christus1, als hätte man ihn selbst aufgenommen. „Ich war hungrig,“ spricht er, „und ihr habt mich gespeist; ich war durstig, und ihr habt mich getränkt. Ich war fremd, und ihr habt mich aufgenommen. Ich war krank und gefangen, und ihr habt mich besucht.“

1: Matth. 25, 35.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni
Bilder Vorlage

Navigation
. Unterweisungen übe...
. Brief über die Buße. ...
. Unterweisung über ...
. Über das wohlgefällige ...
. Ein Brief über die ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. .
. Unterweisung über ...
. Über die Darlehen ...
. Vom Trost der Armen. ...
. Unterweisung von der ...
. Von den Verleumdern ...
. Über die Liebe, den ...
. Über den Charakter ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger