Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
, Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni. In: Ausgewählte Schriften der armenischen Kirchenväter / aus dem Armenischen übers.; hrsg. von Simon Weber. (Ausgewählte Schriften der armenischen Kirchenväter Bd. 2; Bibliothek der Kirchenväter, 1. Reihe, Band 58) Kempten; München : J. Kösel : F. Pustet, 1927.
Einleitung zu den Reden des heiligen Johannes Mandakuni

Vorwort

Reden des armenischen Kirchenvaters Johannes Mandakuni aus dem Armenischen übersetzt von Joseph Blatz, Stadtpfarrer zu Buchen, Erzdiözese Freiburg, mit einer literargeschichtlichen Einführung von Dr. Simon Weber, Domkapitular zu Freiburg i. B.

[S. 32] Die Reden des heiligen Johannes Mandakuni sind nach der armenischen Textausgabe vom Jahre 1860, gedruckt zu Venedig, in Gemeinschaft mit dem Unterzeichneten übersetzt worden. Beigezogen wurde die ältere deutsche Übersetzung, welche der nachmalige Pfarrer Joh. Mich. Schmid in Frohnstetten, damals Kooperator in Grainet im Bayer. Wald, 1871 zu Regensburg im Druck erscheinen ließ. Eine ältere Ausgabe ist 1836 zu Venedig erschienen. Ausgelassen wurden die Kanones, die als unecht betrachteten, vielleicht Euagrius Pontikus zugehörigen Ausführungen über die mannigfachen Tugenden und die mannigfachen Leidenschaften, desgleichen die Rede auf die heiligste Dreifaltigkeit und die auf das vierzigtägige Fasten, die Unterweisung über die Liebe. Die Kapiteleinteilung der übersetzten Reden stammt vom Unterzeichneten. Ebenso die Anmerkung der biblischen Textstellen. Für die Einleitungsfragen verdanke ich dem Werke des Hochw. Herrn P. Basilius Sarghissean, dieses scharfsinnigen Kritikers der armenischen Patrologie und gründlichen Forschers, sehr große Förderung.
Freiburg i. B.

Dr. Simon Weber.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Vorwort
. . Reden des armenischen ...
. I.
. II.

Einleitung zu:
Reden des (Katholikos) Johannes Mandakuni (Armenische Väter)

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger