Titel newsletter aktuell suche Titel werke start

Diese Datenbank wird nicht mehr weiter ergänzt. Bitte verwende Sie die neue Seite hier: https://bkv.unifr.ch

Dionysius Areopagita, ps. (geschrieben vor 476) - Kirchliche Hierarchie (De ecclesiastica hierarchia)
7. Kapitel: Über die heiligen Gebräuche bei der Bestattung der Toten
III. Betrachtng

§ 5.

1) Die Größe der himmlischen Belohnung übersteigt alle Begriffe und Namen. So bezeugt es auch das Schriftwort 1. Kor. 2, 9. 2) Der „Schoß der Patriarchen“ bedeutet die heilige und friedliche Ruhestätte im Himmel, wohin die Gerechten gelangen werden.

Derart nun sind meines Erachtens offenbar die glückseligsten Ehrenpreise der Heiligen. Denn was könnte es geben, das sich mit der gänzlich leidlosen und glorreichen Unsterblichkeit vergleichen möchte? Haben doch die allen menschlichen Verstand überragenden Verheißungen, auch wenn sie mit den stärksten, unsern Vor- [S. 198] stellungen entsprechenden Ausdrücken bezeichnet werden, nur weit hinter der Wahrheit zurückbleibende Namen. Denn man muß an der Wahrheit jenes Schriftwortes festhalten: „Kein Auge hat es gesehen, kein Ohr hat es gehört und es ist in keines Menschen Herz gekommen, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben1“. Unter dem Schoß der Patriarchen und all der andern Heiligen sind nach meiner Ansicht die göttlichsten und heiligsten Ruhestätten zu verstehen, welche alle Gottähnlichen zu unvergänglicher und glückseligster Vollendung daselbst aufnehmen2.

1: 1. Kor. 2, 9.
2: Das Bestreben des D., sinnliche Vorstellungen über das Jenseits abzuwehren, verrät sich auch hier, wo ihm eine reiche Exegese der Stelle überliefert war.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorbemerkung
Einleitung zur Himmlischen und Kirchlichen Hierarchie
Bilder Vorlage

Navigation
1. Kapitel: Widmung ...
2. Kapitel: Über den ...
3. Kapitel: Über die ...
4. Kapitel: Über die ...
5. Kapitel: Über die ...
6. Kapitel: Über die ...
7. Kapitel: Über die ...
. I. Einleitende Beme...
. II. Der Ritus bei den ...
. III. Betrachtng
. . § 1.
. . § 2.
. . § 3.
. . § 4.
. . § 5.
. . § 6.
. . § 7.
. . § 8.
. . § 9.
. . § 10.
. . § 11.
Epilog

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger