Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Dionysius Areopagita, ps. (geschrieben vor 476) - Kirchliche Hierarchie (De ecclesiastica hierarchia)
5. Kapitel: Über die priesterlichen [Rangstufen, Gewalten und Tätigkeiten und die entsprechenden] Konsekrationen

III. Betrachtng

§ 1.

Hervorhebung des Gemeinsamen und des Besonderen bei den drei genannten Ordinationen.

Gemeinsam ist den Hierarchen, Priestern und Liturgen bei ihren priesterlichen Weihen das Hintreten vor den göttlichen Altar, das Beugen der Kniee, die Handauflegung des Hierarchen, die Ausrufung und die Schlußzeremonie des Friedenskusses. Als Auszeichnung ist den Hierarchen das Auflegen der heiligen Schrift aufs Haupt vorbehalten, was den untergeordneten Ständen nicht zukommt. Für die Priester bildet das Beugen der beiden Kniee einen besonderen Vorzug, da die Weihe der Liturgen diese Zeremonie nicht kennt, weil, wie gesagt, die Liturgen nur das eine Knie beugen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorbemerkung
Einleitung zur Himmlischen und Kirchlichen Hierarchie
Bilder Vorlage

Navigation
1. Kapitel: Widmung ...
2. Kapitel: Über den ...
3. Kapitel: Über die ...
4. Kapitel: Über die ...
5. Kapitel: Über die ...
. I. Einleitende Beme...
. II. Das Sakrament der ...
. III. Betrachtng
. . § 1.
. . § 2.
. . § 3.
. . § 4.
. . § 5.
. . § 6.
. . § 7.
. . § 8.
6. Kapitel: Über die ...
7. Kapitel: Über die ...
Epilog

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger