Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Leo der Grosse († 461) - Sämtliche Sermonen (Sermones)
Sermo LII-LXX: Neunzehn Passionspredigten.
Sermo LXI. 10. Predigt über das Leiden des Herrn.

5.

Während der Herr, dessen Leib hoch am Kreuze hing, wie auf einem hohen Sühnealtar die Erlösung der Welt vollendete und dem bekehrten Schächer Aufnahme in das Paradies gewährte1 , fühlte euer Herz, ihr Führer des Volkes und Lehrer des Gesetzes, ob des begangenen Frevels keinerlei Reue. Ebensowenig milderte das Gelingen der Missetat eueren Groll. Zu den Wunden, die das Annageln verursacht hatte, fügtet ihr noch die spitzen Worte: "Anderen hat er geholfen, sich selbst aber kann er nicht helfen. Ist er der König Israels, so steige er nun herab vom Kreuze und wir glauben ihm!"2 . Die Antwort auf diese törichten und läusternden Worte gibt euch die gesamte Schöpfung: Himmel, Erde, Sonne und Gestirne sprechen einmütig ihr Verdammungsurteil über euch aus. Durch ein furchtbares Erdbeben gibt sie zu erkennen, daß ihr ihre Dienste nicht mehr würdig seid, und durch eine zu ungewöhnlicher Zeit eintretende Finsternis versinnbildet sie die Nacht euerer Verblendung. Wenn aber weder die Erscheinungen am Himmel noch die Vorgänge im Schoße der Erde hinreichen, um euch zu überzeugen, wenn Felsen und Gräber den Kreuzestod Christi besser zu führen vermochten als euer Herz, so richtet wenigstens verständigen Sinnes euer Augenmerk auf das, was im Tempel geschah! Der Vorhang, der das Allerheiligste abschloß, riß von oben bis unten entzwei3 . Das ehrfurchtgebietende und weihevolle Gemach, das nur der Hohepriester betreten durfte, lag offen da, damit dort jede Absonderung aufhöre, wo nichts Heiliges mehr vorhanden war. Daraus solltet ihr erkennen, daß ihr verworfen seid und das Recht verwirkt habt, noch länger das Hohepriesteramt auszuüben; denn wahr ist, was die Wahrheit selber zu euch sprach: "Wenn ihr Moses glaubtet, würdet ihr auch mir glauben"4 . Mit Recht verdammen euch also beide Testamente. Ihr gingt des Gesetzes verlustig und bekamt keinen Anteil an der Gnade, da ihr nur deshalb Feinde des Neuen seid, weil ihr das Alte nicht geglaubt habt. Wir aber, Geliebteste, die von der Finsternis der Unwissenheit befreit wurden und das Licht des Glaubens empfingen, die als auserwälte Adoptivkinder Gottes zu Erben des Neuen Testamentes geworden sind, wir wollen voll Freude das Fest begehen, das für das "fleischlich gesinnte Israel" für immer dahin ist; denn "Christus, unser Osterlamm ist geschlachtet"5 . Seine unsagbare Gnade ist es ja, die uns mit den reichsten Segensgaben überhäuft und uns in der Weise aus alten Menschen zu neuen macht, daß sie uns nicht nur das Paradies wiedergibt, sondern uns auch für die Herrlichkeit des Himmelreiches vorbereitet. Dazu leiht uns seine Hilfe unser Herr Jesus Christus, der mit dem Vater und dem Heiligen Geiste lebt und waltet in Ewigkeit. Amen.

1: vgl.Lk 23,43
2: Mt 27,42 u.a.
3: vgl.Mt 27,45 u.a.
4: Joh 5,46
5: vgl.1 Kor 5,7

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Sermo I-V: Dankrede ...
Sermo VI-XI: Sechs ...
Sermo XII-XX: Neun ...
Sermo XXI-XXX: Zehn ...
Sermo XXXI-XXXVIII: ...
Sermo XXXIX-L: Zwölf ...
Sermo LI: Homilie übe...
Sermo LII-LXX: Neunzehn ...
. Mehr
. Sermo LIII. 2. Predigt ...
. Sermo LIV. 3. Predigt ...
. Sermo LV. 4. Predigt ...
. Sermo LVI. 5. Predigt ...
. Sermo LVII. 6. Predigt ...
. Sermo LVIII. 7. Predigt ...
. Sermo LIX. 8. Predigt ...
. Sermo LX. 9. Predigt ...
. Sermo LXI. 10. Predigt ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. Sermo LXII. 11. Predigt ...
. Sermo LXIII. 12. Predigt ...
. Sermo LXIV. 13. Predigt ...
. Sermo LXV. 14. Predigt ...
. Sermo LXVI. 15. Predigt ...
. Sermo LXVII. 16. Predigt ...
. Sermo LXVIII. 17. Pred...
. Sermo LXIX. 18. Predigt ...
. Mehr
Sermo LXXI-LXXII: Zwei...
Sermo LXXIII-LXXIV: ...
Sermo LXXV-LXXVII: ...
Sermo LXXVIII-LXXXI: ...
Sermo LXXXII-LXXXV: ...
Sermo LXXXVI-XCIV: ...
Sermo XCV-XCVI: Homilie ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger