Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hilarius von Poitiers († 367) - Abhandlungen über die Psalmen.

Ps. 57

Der LVII. Psalm

Der LVII. Psalm.

Zum Ende. Vertilge nicht! Eine Denkschrift Davids.

„Wenn ihr ja in Wahrheit Gerechtigkeit redet, so urtheilet, was recht ist, ihr Menschenkinder! Aber ihr wirket Bosheit im Herzen; euere Hände stiften Unrecht auf Erden. Abgewichen sind die Sünder vom Mutterleibe an; sie irren seit der Geburt, und reden Lügen. Ihr Wüthen ist gleich dem Wüthen einer Schlange, gleich dem einer tauben Natter, die ihre Ohren verstopft, daß sie nicht höre die Stimme der Beschwörer, und1 des Zaubermittels, welches von dem Kundigen bereitet ist. Gott wird zerschmettern ihre Zähne, in ihrem Maule; die Backenzähne der Löwen wird zerbrechen der Herr.2 Sie wer- [S. 169] den vergehen wie ablaufendes Wasser; er wird seinen Bogen spannen, bis sie kraftlos werden. Wie geschmolzenes Wachs werden sie hinweggenommen werden; Feuer fällt auf sie, und sie sehen die Sonne nicht. Ehe der Kreuzdorn euere Dörner hervorbringt, wird er sie wie lebendig im Zorne verschlingen. Der Gerechte wird sich freuen, wenn er die Rache sehen wird; er wird seine Hände waschen im Blute des Sünders. Und er wird fragen, ob dem Gerechten eine Frucht werde. Allerdings; es ist ein Gott, welcher sie richtet auf Erden.“

1: Hilarius liest medicamenti medicati für veneficii, quod medetur.
2: Für nihilum devenient liest Hilarius spernentur.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Vorrede zu dem Buche ...
Ps. 1
Ps. 2
Ps. 9
Ps. 13
Ps. 14
Ps. 51
Ps. 52
Ps. 53
Ps. 54
Ps. 55
Ps. 56
Ps. 57
. Der LVII. Psalm
. . Der LVII. Psalm.
. Abhandlung über ...
Ps. 58
Ps. 59
Ps. 60
Ps. 61
Ps. 62
Ps. 63
Ps. 64
Ps. 65
Ps. 66
Ps. 67
Ps. 68
Ps. 69
Ps. 91
Ps. 118
Ps. 119
Ps. 120
Ps. 121
Ps. 122
Ps. 123
Ps. 124
Ps. 125
Ps. 126
Ps. 127
Ps. 128
Ps. 129
Ps. 130
Ps. 131
Ps. 132
Ps. 133
Ps. 134
Ps. 135
Ps. 136
Ps. 137
Ps. 138
Ps. 139
Ps. 140
Ps. 141
Ps. 142
Ps. 143
Ps. 144
Ps. 145
Ps. 146
Ps. 147
Ps. 148
Ps. 149
Ps. 150

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger