Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hilarius von Poitiers († 367) - Abhandlungen über die Psalmen.

Ps. 52

Der LII. Psalm

Der LII. Psalm.

Zum Ende, für Maeleth., eine Unterweisung für den David. „Es spricht der Thor in seinem Herzen: Es ist kein Gott!“ Verderbt sind sie und abscheulich sind sie geworden durch ihre Sünden; keiner ist, der Gutes thut, auch nicht Einer. Gott schaut von dem Himmel auf die Menschen-Kinder, um zu sehen, ob Jemand verständig sey, oder nach Gott frage. Alle sind abgewichen, sämmtlich [S. 98] sind sie untüchtig geworden; keiner ist, der Gutes thut, auch nicht Einer. Sollten nicht alle zur Erkenntniß kommen, welche Unrecht thun, welche mein Volk wie die Speise des Brodes aufzehren? Gott haben sie nicht angerufen; sie haben sich da gefürchtet, wo keine Furcht war. Denn Gott zerstreut die Gebeine derjenigen, welche den Menschen gefallen; sie werden beschämt, weil Gott sie verschmäht hat. Wer wird Israel das Heil aus Sion geben? Wenn Gott abwendet die Gefangenschaft seines Volkes, wird Jakob frohlocken, und Israel sich freuen.“

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Vorrede zu dem Buche ...
Ps. 1
Ps. 2
Ps. 9
Ps. 13
Ps. 14
Ps. 51
Ps. 52
. Der LII. Psalm
. . Der LII. Psalm.
. Abhandlung über den ...
Ps. 53
Ps. 54
Ps. 55
Ps. 56
Ps. 57
Ps. 58
Ps. 59
Ps. 60
Ps. 61
Ps. 62
Ps. 63
Ps. 64
Ps. 65
Ps. 66
Ps. 67
Ps. 68
Ps. 69
Ps. 91
Ps. 118
Ps. 119
Ps. 120
Ps. 121
Ps. 122
Ps. 123
Ps. 124
Ps. 125
Ps. 126
Ps. 127
Ps. 128
Ps. 129
Ps. 130
Ps. 131
Ps. 132
Ps. 133
Ps. 134
Ps. 135
Ps. 136
Ps. 137
Ps. 138
Ps. 139
Ps. 140
Ps. 141
Ps. 142
Ps. 143
Ps. 144
Ps. 145
Ps. 146
Ps. 147
Ps. 148
Ps. 149
Ps. 150

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger