Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hilarius von Poitiers († 367) - Kommentar zum Evangelium des Matthäus
Viertes Hauptstück

7.

„Selig sind die, welche reines Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.“ Denen, welche reines Herzens sind, versichert er die Anschauung Gottes. Denn nichts Beflecktes und Unreines kann aushalten bei dem Entgegenkommen der göttlichen Herrlichkeit, und bei dem Anblicke Gottes wird die Schärfe des verunreinigten Sinnes stumpf; jene nämlich seyen für das Anschauen und das Entgegenkommen Gottes empfänglich, welche vermittelst der Unbeflecktheit der Seele, und der Reinheit des Lebens die Macht haben, ihn anzuschauen. Denn nur dann, wenn wir dem Geiste nach vollkommen, und durch Unsterblichkeit umgestaltet sind, was nur denen, die reines Herzens sind, gegeben ist, werden wir das, was bei Gott unsterblich ist, schauen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
. Hauptstücke des ...
. Erstes Hauptstück
. Zweites Hauptstück ...
. Drittes Hauptstück ...
. Viertes Hauptstück ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . Mehr
. Fünftes Hauptstück ...
. Sechstes Hauptstück ...
. Siebentes Hauptstück ...
. Achtes Hauptstück
. Neuntes Hauptstück ...
. Zehntes Hauptstück ...
. Eilftes Hauptstück ...
. Zwölftes Hauptstück ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger