Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Leo der Grosse († 461) - Sämtliche Sermonen (Sermones)
Sermo LII-LXX: Neunzehn Passionspredigten.
Sermo LV. 4. Predigt über das Leiden des Herrn.

2.

Die Hohenpriester aber, für die der Heiland um Verzeihung bat, verschärften die Todesstrafe noch durch spitzige Hohnreden. Da sie nämlich nicht mehr mit den Händen ihre Wut an ihm auslassen konnten1 , so verwundeten sie ihn mit ihren Zungen. Riefen sie doch: "Anderen hat er geholfen, sich selbst aber kann er nicht helfen. Wenn er der König Israels ist, so steige er jetzt herab vom Kreuze und wir wollen an ihn glauben!"2 . Aus welcher Quelle des Irrtums und des Neides3 habt ihr, Juden, das Gift solcher Gotteslästerungen in euch eingesogen? Welcher Rabbi oder welche Lehre hat euch geoffenbart, daß man den für den König Israels, den für den Sohn Gottes halten muß, der sich entweder nicht kreuzigen läßt oder sich von den Nägeln, die ihn ans Kreuz heften, wieder frei macht? Weder die Mysterien eueres Gesetzes noch die heiligen Geheimnisse eueres Osterfestes noch irgendwelche Aussprüche der Propheten haben euch dies verkündet. Wohl aber habt ihr tatsächlich soundsooft gelesen, was sich auf die verabscheuungswürdige Ruchlosigkeit eueres Verbrechens und auf das freiwillige Leiden des Herrn bezieht. Spricht ja dieser selbst durch den Mund des Isaias: "Meinen Rücken gab ich hin zur Geißelung und meine Wangen zu Backenstreichen und mein Antlitz wandte ich nicht von denen ab, die mich schmählich bespien"4 . Und bei David sagt er: "Sie gaben mir Galle zur Speise und in meinem Durste tränkten sie mich mit Essig"5 . Und an einer anderen Stelle: "Viele Hunde haben mich umringt, und eine Rotte von Bösewichtern umlagert mich. Durchbohrt haben sie mir Hände und Füße und gezählt alle meine Gebeine. Sie haben mich angeschaut und betrachtet, meine Kleider unter sich geteilt und über mein Gewand das Los geworfen"6 . Und damit es nicht scheine, als seien nur all euere Freveltaten vorhergesagt, während nirgends etwas über die Macht des Gekreuzigten steht, so habt ihr zwar nicht gelesen: "Der Herr stieg vom Kreuze herab", wohl aber: "Der Herr herrschte vom Kreuze herab"7 .

1: vgl.Mt 26,67;Mk 14,65
2: Mt 27,42
3: vgl.Mt 27,18
4: Is 50,6
5: Ps 68,22
6: vgl.Ps 21,17 ff.vgl.Mt 27,35 u.par.
7: Ps 95,10 nach der Itala

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Sermo I-V: Dankrede ...
Sermo VI-XI: Sechs ...
Sermo XII-XX: Neun ...
Sermo XXI-XXX: Zehn ...
Sermo XXXI-XXXVIII: ...
Sermo XXXIX-L: Zwölf ...
Sermo LI: Homilie übe...
Sermo LII-LXX: Neunzehn ...
. Sermo LII. 1. Predigt ...
. Sermo LIII. 2. Predigt ...
. Sermo LIV. 3. Predigt ...
. Sermo LV. 4. Predigt ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. Sermo LVI. 5. Predigt ...
. Sermo LVII. 6. Predigt ...
. Sermo LVIII. 7. Predigt ...
. Sermo LIX. 8. Predigt ...
. Sermo LX. 9. Predigt ...
. Sermo LXI. 10. Predigt ...
. Sermo LXII. 11. Predigt ...
. Sermo LXIII. 12. Predigt ...
. Mehr
Sermo LXXI-LXXII: Zwei...
Sermo LXXIII-LXXIV: ...
Sermo LXXV-LXXVII: ...
Sermo LXXVIII-LXXXI: ...
Sermo LXXXII-LXXXV: ...
Sermo LXXXVI-XCIV: ...
Sermo XCV-XCVI: Homilie ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger