Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Leo der Grosse († 461) - Sämtliche Sermonen (Sermones)
Sermo LII-LXX: Neunzehn Passionspredigten.
Sermo LIV. 3. Predigt über das Leiden des Herrn.

4.

Gott wollte also in Christus die Welt mit sich versöhnen1 , und der Schöpfer hatte selbst die Natur seines Geschöpfes angenommen, um sie dem Bilde ihres Urhebers wieder ähnlich zu machen. Vollbracht waren bereits die von göttlicher Kraft zeugenden Wundertaten, auf die einst der Geist des Propheten mit den Worten hinwies: "Dann werden die Augen der Blinden geöffnet, und die Ohren der Tauben werden hören. Dann wird der Lahme springen wie ein Hirsch, und die Zunge der Stummen wird sich lösen"2 . Da rief Jesus, der fühlte, daß die Zeit seines siegreichen Leidens gekommen sei: "Meine Seele ist betrübt bis in den Tod"3 . "Vater, wenn es möglich ist, gehe dieser Kelch an mir vorüber!"4 . Mit diesen Worten, aus denen eine gewisse Bangigkeit spricht, wollte er uns schwache Menschen von dem Gefühle der Furcht heilen, indem er sie mit uns teilte, und unsere Angst vor hereinbrechender Strafe beseitigen, indem er sich anschickte, diese für uns zu erdulden. Unsertwegen zitterte also der Herr wie wir vor Schrecken, und unsertwegen hatte er sich die menschliche Schwachheit zu eigen gemacht, um unsere Ohnmacht mit seiner Kraft und Stärke zu umkleiden; denn als ein reicher und barmherziger Kaufherr war er vom Himmel in diese Welt gekommen und durch einen gar wunderbaren Tausch auf einen uns Segen bringenden Handel eingegangen, indem er das Unsrige für das Seinige hinnahm: Für Beschimpfungen gab er uns Ehren, für Schmerzen Genesung und für den Tod das Leben. So wollte also der, dem zur Vernichtung seiner Feinde mehr denn zwölftausend Legionen Engel zu Gebote standen5 , lieber gleich uns vor Furcht erbeben, als von seiner Macht Gebrauch machen.

1: 2 Kor 5,19
2: Is 35,5
3: Mt 26,38; Mk 14,34
4: Mt 26,39;Mk 14,35; Lk 22,42
5: vgl.Mt 26,53

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Sermo I-V: Dankrede ...
Sermo VI-XI: Sechs ...
Sermo XII-XX: Neun ...
Sermo XXI-XXX: Zehn ...
Sermo XXXI-XXXVIII: ...
Sermo XXXIX-L: Zwölf ...
Sermo LI: Homilie übe...
Sermo LII-LXX: Neunzehn ...
. Sermo LII. 1. Predigt ...
. Sermo LIII. 2. Predigt ...
. Sermo LIV. 3. Predigt ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. Sermo LV. 4. Predigt ...
. Sermo LVI. 5. Predigt ...
. Sermo LVII. 6. Predigt ...
. Sermo LVIII. 7. Predigt ...
. Sermo LIX. 8. Predigt ...
. Sermo LX. 9. Predigt ...
. Sermo LXI. 10. Predigt ...
. Sermo LXII. 11. Predigt ...
. Mehr
Sermo LXXI-LXXII: Zwei...
Sermo LXXIII-LXXIV: ...
Sermo LXXV-LXXVII: ...
Sermo LXXVIII-LXXXI: ...
Sermo LXXXII-LXXXV: ...
Sermo LXXXVI-XCIV: ...
Sermo XCV-XCVI: Homilie ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger