Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Rufin von Aquileia (345–411/412) - Kommentar zum apostolischen Glaubensbekenntnis (Expositio Symboli)

23.

Es wird auch berichtet, daß er mit Essig getränkt wurde oder mit Myrrhenwein, der bitterer ist als Galle. Man höre, was hierüber der Prophet vorhergesagt. "Und sie gaben," spricht er, "zu meiner Speise Galle, und in meinem Durste tränkten sie mich mit Essig." 1 Dem entsprechend sagte schon Moses zu seiner Zeit von jenem Volke: "Aus den Weinbergen Sodoma's ist ihr Weinstock und ihre Rebe von Gomorrha: ihre Traube ist eine Traube der Galle, und Beeren der Bitterkeit haben sie." 2 Und wiederum sagt er, indem er sie schilt: "Du thörichtes und unweises Volk, Dieß vergiltst du dem Herrn?" 3 Doch auch im hohen Liede wird Dasselbe vorhergesagt, wo auch der Garten, in welchem er gekreuzigt wurde, bezeichnet wird. Es heißt nämlich. "Ich bin eingetreten in meinen Garten, meine Schwester, Braut, und ich habe gelesen meine Myrrhe," 4 wo augenscheinlich der Myrrhenwein, womit er getränkt wurde, angezeigt ist.

1: Ps 68.
2: Dtn 32,32.
3: Ebd. V. 6.
4: Cant 5

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Rufin's Leben und Schriften.

Navigation
. . Mehr
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger