Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Cassian († 430/35) - Sieben Bücher über die Menschwerdung Christi (De incarnatione Domini contra Nestorium)
Drittes Buch

13. Das Bekenntnis des hl. Petrus hat von Christus selbst das Zeugniß der Wahrheit erhalten.

Da ich mich nun des Zeugnisses des größten Apostels bedient habe, durch welches er unsern Herrn Jesus Christus in Gegenwart Gottes bekannte, so laßt uns nun auch sehen, wie Derjenige, welchen er bekannt hat, sein Bekenntniß bestätigt habe; weil es viel mehr ist als das vom Apostel Gesagte, wenn Gott selbst seinen Ausspruch lobt. Was wurde also dem Apostel auf seine Erklärung: „Du bist Christus, der Sohn des lebendigen Gottes,“ von dem Herrn und Erlöser geantwortet? Er sagt: „Selig bist du, Simon, Sohn des Jonas; denn Fleisch und Blut haben dir (Dieß) [S. 490] nicht geoffenbart, sondern der Geist1 meines Vaters, der im Himmel ist.“ Wenn es dir nun nicht gefällt, das Zeugniß des Apostels zu gebrauchen, so nimm das Gottes; denn Gott hat durch das Lob dieses Ausspruches seine Autorität dem Worte des Apostels beigefügt, so daß, wenn das Gesagte auch aus dem Munde des Apostels kam, doch Gott, der es bestätigte, dasselbe zu dem Seinen machte. „Selig bist du,“ sagt er, „Simon, Sohn des Jonas, weil nicht Fleisch und Blut dir eine Offenbarung gemacht hat, sondern der Geist meines Vaters, der im Himmel ist.“ Du siehst also in dem Worte des Apostels das Zeugniß des hl. Geistes, des gegenwärtigen Sohnes und Gottes des Vaters. Was verlangst du also noch mehr oder was dem Ähnliches? Der Sohn hat gelobt, der Vater war betheiligt, der hl. Geist hat geoffenbart, und so ist das Wort des Apostels ein Zeugniß der ganzen Gottheit, weil dieser Ausspruch nothwendig das Ansehen dessen hat, der sein Urheber war. „Selig“ also, sagt er, „bist du, Simon, Sohn des Jonas; denn nicht Fleisch und Blut hat dir eine Offenbarung gemacht, sondern der Geist meines Vaters, der im Himmel ist.“ Wenn also Dieß dem Petrus nicht Fleisch und Blut geoffenbart und eingegeben hat, so siehst du wohl jetzt ein, wer dich inspirirt habe. Wenn Jenen, der da bekannte, daß Christus Gott sei, der Geist Gottes gelehrt hat, so siehst du, daß du, der es läugnen konnte, von dem Geiste des Teufels unterrichtet bist.

1: Diese Fassung ist etwas abweichend von dem eigentlichen Texte.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den sieben Büchern über die Menschwerdung Christi
Bilder Vorlage

Navigation
. Vorwort des Priesters ...
. Erstes Buch
. Zweites Buch
. Drittes Buch
. . 1. Daß ebenderselbe ...
. . 2. Der Name Gottes ...
. . 3. Er erklärt jenes ...
. . 4. Er führt nun eine ...
. . 5. Wie es eine Gottesl...
. . 6. Aus der Erscheinung ...
. . 7. Nun lehrt er noch ...
. . 8. In dem Bekenntnisse ...
. . 9. Die Predigt des ...
. . 10. In welcher Weise ...
. . 11. Er bekräftigt ...
. . 12. Nun beweist er ...
. . 13. Das Bekenntnis ...
. . 14. Das Bekenntniß ...
. . 15. Denselben Glauben ...
. . 16. Er führt nun das ...
. Viertes Buch
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch
. Siebentes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger