Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
47. Homilie.

14.

Das sind Geheimnisse der Seele, die sich wahrhaft in dem Menschen vollziehen, der sich bemüht, ins verheißene Leben einzugehen, der aus dem Todesreich erlöst wird und von Gott das Unterpfand erhält und des Heiligen Geistes teilhaftig wird. Ist die Seele von ihren Feinden befreit, hat sie mit Gottes Kraft das bittere Meer durchmessen, sieht sie vor Augen den Untergang der Feinde, deren Sklavin sie zuvor war, dann jubelt sie in unaussprechlicher Freude. Verherrlicht und getröstet von Gott ruht sie im Herrn. Dann singt der Geist, den sie empfangen, Gott „ein neues Lied“1 zur Pauke des Leibes und zur Zither der Seele auf geistigen Saiten, in [S. 339] hocherhabenen Gedanken und mit dem Plektrum der göttlichen Gnade und sendet Lobgesänge zu Christus, dem Lebendigmacher, empor. Denn wie der Hauch, der durch die Flöte geht2, einen [melodischen] Ton gibt, so stimmt der Heilige Geist, der durch die heiligen, geisterfüllten Menschen weht, Lobgesänge, Psalmen und Gebete zu Gott aus reinem Herzen an. Preis sei dem, der die Seele aus der Knechtschaft Pharaos erlöst und zu seinem Throne, seiner Wohnung, seinem Tempel und zu seiner reinen Braut gemacht und sie, die noch in dieser Welt ist, ins Reich des ewigen Lebens eingeführt hat!

1: Ps. 39, 4; 95, 1; 97, 1; 143, 9; 149, 1 [hebr. Ps. 40, 4; 96, 1; 98, 1; 144, 9; 149, 1]; Is. 42, 10; Off. 5, 9; 14, 3.
2: Auch Gregor von Nyssa (De hom. opif. c. 9 Migne, P. G. XLIV 149) redet von dem in die Flöte geblasenen Luftstrom, der die melodischen Töne hervorbringt und vergleicht damit die Erzeugung der menschlichen Stimme durch die körperlichen Organe. Siehe Stiglmayr in Theologie und Glaube III (1911) 279.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 39. Homilie.
. 40. Homilie.
. 41. Homilie.
. 42. Homilie.
. 43. Homilie.
. 44. Homilie.
. 45. Homilie.
. 46. Homilie.
. 47. Homilie.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. 48. Homilie.
. 49. Homilie.
. 50. Homilie.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger