Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
45. Homilie.

3.

Es gleicht darum die Welt in all der Mannigfaltigkeit und Fülle einem reichen Manne, der prächtige und große Häuser, Gold und Silber, verschiedene Besitztümer und jede Art von Dienerschaft in reicher Anzahl besitzt. Allein er ist von Krankheiten und Leiden in Menge befallen, die ganze Verwandtschaft steht um ihn, aber sie vermag mit all dem Reichtum ihn nicht von seinem Krankheitszustand zu befreien. Nichts in der Welt, nicht Brüder, nicht Reichtum, nicht Tapferkeit noch alles andere Vorgenannte ist imstande, die sündenbenetzte und keines reinen Blickes mehr fähige Seele aus der Sünde herauszureißen. Nur allein das Erscheinen Christi kann Seele und Leib reinigen. Darum machen wir uns von aller Lebenssorge los, widmen wir uns dem Herrn und rufen wir zu ihm Tag und Nacht. Denn je [S. 322] mehr diese sichtbare Welt und die Ruhe in ihr dem Leibe zu schmeicheln scheinen, desto gewaltiger reizen sie die Leidenschaften der Seele und vermehren ihr Elend.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 37. Homilie.
. 38. Homilie.
. 39. Homilie.
. 40. Homilie.
. 41. Homilie.
. 42. Homilie.
. 43. Homilie.
. 44. Homilie.
. 45. Homilie.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. 46. Homilie.
. 47. Homilie.
. 48. Homilie.
. 49. Homilie.
. 50. Homilie.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger