Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
44. Homilie.

6.

In der Erscheinungswelt kann niemand aus eigener Kraft das Meer durchmessen und durchschreiten. Er muß dazu das leichte, behende Fahrzeug haben, das aus Holz gefertigt ist und allein über das Wasser setzen kann. Denn wer das Meer betritt, sinkt unter und geht zugrunde. Ebenso kann eine Seele unmöglich aus eigener Kraft über das bittere Meer der Sünde und den gefahrvollen Abgrund der bösen Mächte der finsteren Leidenschaften gehen, schreiten und setzen. Sie wird hierzu den leichten, himmlischen, wohlgeflügelten Geist Christi empfangen müssen, der über alle Bosheit schreitet und wandelt. Durch ihn wird sie geraden, sicheren Wegs in den himmlischen Hafen der Ruhe, in die Stadt des Reiches gelangen können. Die Leute auf dem Schiffe schöpfen und trinken nicht aus dem Meere und erhalten von ihm weder das Gewand noch die Nahrung, sondern bringen [dies] von außen her auf das Schiff mit. So empfangen die Seelen der Christen nicht von dieser Welt, sondern von oben, vom Himmel, himmlische Nahrung und geistiges Gewand. Von dort leben sie. Sie sind in das Schiff des guten, lebendigmachenden Geistes [S. 317] eingestiegen. Darum kommen sie über die feindlichen, bösen Mächte der Fürsten und Gewalthaber hinweg. Und wie aus der einen Natur des Holzes alle Fahrzeuge gefertigt werden, auf denen die Menschen das bittere Meer durchsegeln können, so fliegen alle Seelen der Christen, aus der einen himmlischen Lichtgottheit mit den verschiedenen Gnadengaben des einen Geistes gestärkt, über alle Bosheit hinweg.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 36. Homilie.
. 37. Homilie.
. 38. Homilie.
. 39. Homilie.
. 40. Homilie.
. 41. Homilie.
. 42. Homilie.
. 43. Homilie.
. 44. Homilie.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. 45. Homilie.
. 46. Homilie.
. 47. Homilie.
. 48. Homilie.
. 49. Homilie.
. 50. Homilie.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger