Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
26. Homilie.

25.

Bisweilen besitzt einer Gnade und sein Herz ist doch nicht rein. Die gefallen sind, fielen deshalb, weil [S. 227] sie nicht glaubten, daß neben der Gnade noch der Rauch und die Sünde in ihnen sei. Alle Gerechten aber blieben auf dem engen, „schmalen Wege“1 bis ans Ende gottgefällig. Abraham, der reich war vor Gott und der Welt, nannte sich selbst „Staub und Asche“2. Und David sagte: „Ich bin der Spott der Menschen und die Verachtung des Volkes, ich bin ein Wurm und kein Mensch“3. Ebenso erfuhren alle Apostel und Propheten Bedrängnis und Schmähung. Der Herr selbst, der „der Weg“4 ist und Gott, der nicht seinetwegen, sondern deinetwillen gekommen ist, um dir ein Vorbild in allem Guten zu sein — schau, wie er sich erniedrigt hat! „Knechtesgestalt hat er angenommen“5, er, Gott und Gottessohn, König und Königssohn. Er reichte selbst heilende Arzneien und heilte die Verwundeten. Äußerlich jedoch erschien er wie einer der Verwundeten.

1: Matth. 7, 14.
2: Gen. 18, 27.
3: Ps. 21, 7 [hebr. Ps. 22, 7].
4: Joh. 14, 6.
5: Phil. 2, 7.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 18. Homilie.
. 19. Homilie.
. 20. Homilie.
. 21. Homilie.
. 22. Homilie.
. 23. Homilie.
. 24. Homilie.
. 25. Homilie.
. 26. Homilie.
. . Mehr
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. 27. Homilie.
. 28. Homilie.
. 29. Homilie.
. 30. Homilie.
. 31. Homilie.
. 32. Homilie.
. 33. Homilie.
. 34. Homilie.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger